Was ist mit Nassau?

Die Hauptinsel des Archipels ist New Providence und hier befindet auch die Hauptstadt der Bahamas, Nassau.

Nach einem entspannenden Tag auf See sind wir heute auf den Bahamas angekommen.

Die Hauptinsel des Archipels ist New Providence und hier befindet auch die Hauptstadt der Bahamas, Nassau.20160318_151250

Googel mal Nassau und du findest jenseits von Wikipedia nicht viel über das Nassau von heute. Das Schiff liegt im Hafen und du kannst von Deck 14 einen Blick auf die Stadt werfen. Was du siehst ist eine kleine Stadt mit bunten Häusern und im Hintergrund zur Linken die üblichen Betonhochhäuser, wahrscheinlich gefüllt mit kleinen Büros diverser Briefkastenfirmen aus aller Welt. Gegenüber des Hafen liegt Paradise Island, dem Nassau das wir von den Hochglanz Broschüren über die Bahamas kennen. Eine echte Retortenstadt, das ursprünglichste ist der Leuchtturm.

Das wir da zweimal hin müssen liegt wohl an der Route als letzte Station vor Miami- mir reicht ein Besuch.

Doch, es ist nett in Nassau!

Kommt frau vom Schiff trifft sie zuerst auf das Hafen-Touristik-Dorf mit Souvenirläden, Hair-Dreadlocks-Palast und Musikband, wenn frau so will, das karibikste aller Klischees auf engstem Raum. Doch dann kommt die Realität mit sehr zuvorkommenden Autofahrern, die den Besucher immer den Vortritt lassen, Geschäften zwischen Trash und Glamour, einer Hafenpromenade mit kleinem Handwerkermarkt und viele Besucher, die von vier großen Schiffen kommen und die Stadt überschwemmen. Doch Gott sei Dank, es verläuft sich. Viele zieht es gleich in die Plastikwelt von Paradise Island.

Wir schlendern durch die Straßen und finden nach kurzer Zeit einen Stadtstrand mit der Strandbar: „Fat Tuesday“, hier geht die Post ab. Disco zur Lunch Time- na dann chillen wir mal!

Die Badesachen bleiben eingepackt, die Umkleiden sind in der Renovierungsphase ….

Auf dem Rückweg zum Hafen machen wir das, was für Nassau Programm zu sein scheint: Shoppen.

Was noch findest du in Nassau- klar einen Bob-Marley-Shop, das Hard-Rock-Café und einen Inder mit Wifi……

Queen Victoria schmückt den Hauptplatz, auch das Bacardi-House und der kubanische Zigarre-Store darf nicht fehlen. Gucci und Dior stellen natürlich auch aus.

Wieder an Bord gehen wir erst mal in den Pool- eine Abkühlung tut Not und morgen erwartet uns Miami und die Everglades.

 

 

Autor: ritastrips

I am a little lady of 63 years and live in a village on Gozo/Malta. I am independent, nosey, optimistic and humorous. I like reading, writing, telling stories and not at least travelling. I will share my experiences on this way to and on Gozo and have fun, when you test my tips.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s